goto_zimmerAxx_main
     

Freilichtausstellung, Art-in-Public, in, um und an der Klosterruine Rüeggisberg, Kanton Bern, Naturpark Gantrisch, Schweiz, Europa. Die Ausstellung wird jeweils ab Pfingsten auf- und aus- und im Herbst wieder abgebaut.

 

Neue Perspektiven in der Klosterruine.
Mitte Oktober 2020 waren die zweijährigen Restaurationsarbeiten an und um die Klosterruine weitgehend abgeschlossen.

In den Jahren 2019 und 2020 konnten zwei Werke infolge der Restaurationsarbeiten an der Klosterruine nicht gezeigt werden. Dieses Jahr sind alle sieben an ihrem Platz. Die Ausstellung 2021 war am Pfingstsonntag, 23. Mai gestellt und steht bis im Oktober.

direkt zur Werkseite_Die Signale stehen wie jeden Sommer seit 2003 entlang der Klostergasse. Die Installation zum Thema Vergänglichkeit, Krieg und Frieden.

direkt zur Werkseite_Die Ruhende liegt auf der Mauer; hat gefunden wonach sie sucht, auf ihrem Gesicht erblüht die Heiterkeit des Wissens. Der Sandstein für das Werk wurde vom OK Klostersommer Rüeggisberg gesponsert.

direkt zur Werkseite_LaBanca lädt zur Rast auf einem Kunstwerk ein; mit Blick auf Eiger, Mönch, Jungfrau, Stockhorn, Gantrisch, Chrumfadenflueh und das grosse Tal.

direkt zur Werkseite_Der Baum steht gleich-gültig vor dem FRIEDEN-WAR-Signal. Er wurde am 13. Juni 2014, anlässlich des 17. GantrischKulturForum enthüllt.

 

direkt zur Werkseite_Die Spirale hängt nach zweijähriger Pause wieder vor dem zugemauerten Nordtor und auch

direkt zur Werkseite_AZ hängt wieder an der Nord-Mauer im Innern der Anlage.

AZ wird neu den ganzen Tag von der Sonne beschienen und hängt tiefer als bei seiner Ersthängung am 31. Mai 2009. Dies weil die Bäume im Innenbereich gefällt und der Boden durch Erdaufschüttungen ausgeebnet wurde.

 

direkt zur Werkseite_Der Engel, ist das einzige Werk der Ausstellung, das auch im Winter, Sonne, Wind und Wetter trotzt; auf 920 Metern über Meer, wo er 2005 vor Ort geschaffen wurde.

Im kleinen Museum soll eine neue Ausstellung zur Klosterruine entstehen. Bis auf Weiteres wird dort eine Ausstellung zum Thema lebendigen Traditionen gezeigt. Die Vernissage der Ausstellung im Frühjahr 2020 fiel Corona zum Opfer. 

Für diese Ausstellung haben wir in der zimmerAxx ein Mosaikbild geschaffen, bestehend aus über 6000 Fotos von Anlässen in und um die Klosterruine, von 2005 bis 2020: Fotos vom Adventsmärit, Hochzeiten, den GantrischKulturforen, Skulpturen, dem Viehmarkt, den Bauarbeiten und vielen Impressionen von Anlässen des OK Klostersommer Rüeggisberg.

Von Pfingsten bis Anfang Oktober liegen im Museum jeweils auch ein Flyer auf zur KlosterSkulpturenAusstellung. Hier herunterladen (pdf).   

Der Stempel für den PilgerPass befindet sich auch im Museum.

Das FotoMosaikBild im Museum zeigt Menschen dicht an dicht, anlässlich eines Konzertes von Musique Simili am 28. Juni 2009. Je mehr Distanz, desto klarer das Bild.

 

PILGERSTATION Nr14 - HOFFNUNG

Im Zuge der Restaurierung der Klosterruine Rüeggisberg soll auch die Besucherinformation über die Klosterruine auf dem Ausstellungsgelände verbessert werden. So sollen viele neue Hinweistafeln aufgestellt werden.

Die alte Infotafel beim Parkplatz gibt nicht mehr den neusten Stand der Forschung wieder und soll durch mehrere andere ergänzt werden. Eine neue Tafel soll dort zu stehen kommen, wo seit 1999 bis Mitte Oktober 2020 die PILGERSTATION Nr14 - HOFFNUNG stand.

Die Installation hätte zerstört werden sollen, weil für sie kein Platz mehr war. Damit dies nicht geschehe, hat die zimmerAxx Obhut für das Werk angeboten. Der Gemeinderat Rüeggisberg nahm das Angebot an und übergab uns das Werk. Deshalb steht die Pilgerstation Nr.14 jetzt in der Einfahrt zur zimmerAxx, in Oberbütschel.(rm20210531)


to_top

to_next
ruedi müller zimmmerAxx
CH-3088 Rüeggisberg
T. +41 31 802 12 12
mail@zimmeraxx.ch
klick_zu_impressum